Grundkurs in gewaltfreier Konfliktkultur

Konflikte als Chance

Grundkurs in gewaltfreier Konfliktkultur

 

Konflikte gehören zum Leben dazu! Die Chance, die darin liegt, ist sich dennoch auf eine positive und wertschätzende Art und Weise zu begegnen und damit gemeinsam in der Auseinandersetzung zu wachsen.

 

Unser Kurs bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Konflikte, sei es im beruflichen, privaten oder gesellschaftlichen Bereich, aus einer neuen Perspektive zu betrachten. Als Chance, die eigenen Werte und Bedürfnisse darin zu entdecken und für sie einzustehen.

 

Dafür bieten wir Ihnen einen geschützten Raum, in dem Sie sich auch intensiv mit persönlichen Fragestellungen auseinander setzen können. Viele Teilnehmer*innen erfahren im Rahmen dieses Kurses darüber hinaus eine Stärkung und neue Akzente für ihr Engagement im sozialen, ökologischen und gesellschaftlichen Bereich.

 

Ziele des Grundkurses

  • Beziehungen gelingend gestalten
  • die eigene Persönlichkeit weiterentwickeln
  • Spiritualitäten, Visionen und Methoden aktiver Gewaltfreiheit kennenlernen
  • Selbstvertrauen, Konfliktkompetenz und Integrität stärken
  • Kraftquellen im Konflikt entdecken und nutzen

Themen des Kurses:

  • Konstruktiver Umgang mit Konflikten
  • Gewaltfrei kommunizieren und handeln
  • Zivilcourage-Training und Entscheiden im Konsens
  • Einführung in die Mediation, Perspektiven, Alltagstransfer

Grundkurs in gewaltfreier Konfliktkultur 2020 - 2021

 © Martina Freise

Standards und Zertifikat

Inhalte und Aufbau der Weiterbildung entsprechen den Standards für Grundkurse des Qualifizierungsverbundes. Die Teilnehmenden erhalten ein entsprechendes Zertifikat.

 

Der nächste Kurs mit insgesamt 14 Seminartagen beginnt im Oktober 2022 und endet März 2023

Die genauen Termine werden demnächst veröffentlicht.

 

Der Kurs erfolgt in enger Kooperation mit kefb Paderborn als vom Land NRW anerkannter Träger der Weiterbildung.

 



Ihr Ansprechpartner

Joachim Mangold

Email: mangold@gewaltfreihandeln.org

Montag und Donnerstag: 9:00 bis 14:00 Uhr unter 02241/20139-02

Dienstag: 11:00 bis 17:00 Uhr unter 05694/995223

Mittwoch: 9:00 bis 13:00 Uhr unter 05694/995223